Team

Leistungsbereiche

Geburtshilfe, Schwangerenvorsorge und Pränatal­diagnostik

Termin online buchen

Die Geburt eines Kindes miterleben zu dürfen ist immer wieder sehr berührend und der Moment ein Wunder. Wir haben das grosse Privileg aufgrund der Infrastrukturen in einem der sichersten Länder in Bezug auf die Geburt zu leben.

Schwangerenvorsorge

Der Arztbesuch während der Schwangerschaft findet etwa monatlich statt. Das Ziel dieser Besuche besteht prinzipiell darin Besonderheiten in der Schwangerschaft zu erkennen und zu behandeln, Krankheiten der Mutter oder des Kindes zu erkennen und entsprechend zu beraten, Frühgeburtlichkeit zu verhindern und zu erwartende Besonderheiten rund um die Geburt zu besprechen. Als Internetseite empfehle ich Ihnen www.swissmom.ch und www.swissperinatalinstitute.com.

Während der Schwangerschaft empfehle ich folgendes Verhalten:
  1. Einnahme eines folsäurehaltigen Vitaminproduktes täglich.
  2. Schlafen Sie viel, Ihr Körper braucht das jetzt.
  3. Melden Sie sich falls eine Blutung auftritt.
  4. Vermeiden Sie den Verzehr von rohen Fleischprodukten, rohen Fischprodukten und Produkten aus Rohmilchkäse.
  5. Verzichten Sie auf Alkohol und Zigaretten.
  6. Treiben Sie weiter Sport im normalen Rahmen.

Pränataldiagnostik

Mit Pränataldiagnostik meinen wir die Möglichkeiten, die Gesundheit des Kindes vor der Geburt zu kontrollieren. Mit folgenden Untersuchungsmöglichkeiten werden Sie als Schwangere konfrontiert und sollten sich über deren Bedeutung Gedanken machen: Ultraschall, Nackenfaltenmessung / Ersttrimestertest, Genetische Tests aus dem mütterlichen Blut (NIPD, Panorama und Harmonytest) und Invasive Pränataldiagnostik. Mehr Informationen dazu finden sie auf unserer Website www.gyn-seefeld.ch

Natürliche Geburt

Sollten Sie zu den Frauen gehören, die sich für eine vaginale Geburt entscheiden, möchten wir Sie in diesem Wunsch unterstützen. Es ist eine Tatsache, dass die Kaiserschnittraten in unseren Breiten steigen, dennoch gibt es keinen Grund, Ihnen Angst zu machen vor der natürliche Geburt Ihres Kindes.

Grundsätzlich sollten Sie sich über folgende Punkte im Klaren sein:
  1. Der Zeitpunkt, wann die Wehen einsetzen ist kaum vorhersehbar, von Woche 37 bis 42 ist jederzeit das Einsetzen der Geburt möglich.
  2. Falls es unter der Geburt zu Problemen kommt, kann ein Kaiserschnitt notwendig sein.
  3. Eine Dammverletzung ist möglich, diese heilt jedoch in den allermeisten Fällen problemlos ab.
  4. Das Legen einer PDA (Periduralanästhesie) ist zur Schmerzbehandlung möglich.

Kaiserschnitt (geplant oder sekundär)

Ein geplanter Kaiserschnitt wird typischerweise 7-10 Tage vor dem errechneten Geburtstermin vorgenommen. Ein Kaiserschnitt wird in Teilnarkose, in sogenannter Spinalanaesthesie, durchgeführt. Ein Kaiserschnitt wird in ruhiger Atmosphäre durchgeführt, falls erwünscht ist der werdende Vater im Operationssaal anwesend und sitzt beim Kopf der Frau. Er hat keinen Einblick auf die Operation, da der Bauch der Frau durch ein steriles Tuch abgedeckt ist. Nach der Operation kommen Mann und Kind sofort zur Mutter, das Kind kann normal gestillt werden.

Während etwa zwei Tagen ist die Frau aufgrund von Schmerzen in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Die Patientin bleibt normalerweise 5-6 Nächte im Krankenhaus. Die Narbe liegt innerhalb der Schambehaarung und ist initial etwa 12cm lang. Nach einem Kaiserschnitt kann ein zweites Kind auf natürlichem Wege auf die Welt kommen.

Von einem sekundären Kaiserschnitt spricht man, wenn während der Geburt festgestellt werden muss, dass eine Entbindung auf natürlichem Wege nicht möglich ist. Leider kann dies manchmal erst nach einigen Stunden Geburtswehen festgestellt werden. Bei ruhiger Atmosphäre ist eine solche Situation wenig beängstigend und das Geburtserlebnis ist auch dann sehr schön.

Für unsere Kaiserschnitte empfehlen wir die Klinik Hirslanden in Zürich oder das Spital Zollikerberg.